Dampfphasenlöten für den hohen Durchsatz

Die CondensoX-Baureihe basiert auf einem durchdachten Design, insbesondere der hermetisch abgeschlossenen Prozesskammer. Ohne die Baugruppe während des Prozesses zu bewegen, kombiniert die CondensoXP Vakuum-Profilierung sowie Temperaturprofilierung in einem System. Da die Baugruppen während des Prozesses nicht bewegt werden, ist ein Verrutschen der Bauteile nahezu ausgeschlossen. Dies und die hervorragende Temperaturprofilierung verringert die Ausfallraten und verbessert die "Total Cost of Ownership"!

Bei der Variante CondensoXP ist die Beladeachse so konzipiert, dass Sie zur Anbindung an ein automatisches Beladehandling geeignet ist. Die CondensoXP HS ist für einen höheren Durchsatz mit einer zweiten Beladeachse ausgestattet. Mit der ersten Achse kann die Prozesskammer neu bestückt werden, wobei der Warenträger zeitgleich gekühlt wird. Sie ist für den Einsatz im High-Speed-Bereich optimal.

 

Einzigartige Technologievorteile

  • Optimal für die Bearbeitung massenreicher Baugruppen
  • Kleinstes ΔT
  • Extrem effektiver und homogener Wärmetransfer über die gesamte Baugruppe
  • Maximale Löttemperatur durch Siedepunkt des Mediums begrenzt
  • Patentiertes Einspritz-Prinzip garantiert reproduzierbare Lötergebnisse und erlaubt optimales Profilieren
  • Voidfreies Löten durch Vakuum-Option für beste Ergebnisse
  • Gradienten-Kontrolle
  • Kein Zeitverlust beim Profilieren
  • Beste Nachvollziehbarkeit aller Prozesse mit kabellosem WPS-System

Ein patentiertes Prinzip für zuverlässige und voidfreie Lötstellen

Beim Kondensationslöten oder Dampfphasenlöten nutzt man die, bei der Zustandsänderung vom dampfförmigen in den flüssigen Zustand frei werdende, latente Wärme, um eine Baugruppe zu erwärmen. Die Temperatur bleibt während der Zustandsänderung des Mediums (Phasenübergang) stets konstant. Hierdurch kann die maximale Temperatur der Baugruppe die Siede- bzw. Kondensationstemperatur des Mediums (Galden) nicht überschreiten.

Der Lötprozess findet in einer abgeschlossenen Prozesskammer statt. Der Dampf ermöglicht durch die Wärmeabgabe bei der Kondensation eine äußerst effektive Wärmeübertragung auf das Lötgut. Zudem ist die maximale Löttemperatur durch die Siedetemperatur des Mediums begrenzt, so dass die Baugruppe keinesfalls überhitzt und dadurch beschädigt werden kann.

Einzigartig im Bereich der Kondensationslötanlagen können die Handlingssysteme der CondensoX-Baureihe auch nachträglich noch entsprechend angepasst werden. So passt sich das Basis-System Ihren wachsenden Bedürfnissen an, ohne dass Sie gezwungen werden, in ein komplett neues System zu investieren. Sie tauschen lediglich die Beladesysteme und erhalten somit eine optimale Produktionsauslastung.