Wartung nur 1 x pro Jahr ? Die Pyrolyse macht‘s möglich!

In einer modernen SMT-Fertigung werden während der Fertigungsprozesse Substanzen aus Leiterplatten, Lotpaste und Bauteilen freigesetzt, die zu Verschmutzungen der Anlagentechnik führen können und daher aus dem Prozessgas gefiltert werden müssen. Ein moderner Stickstoffofen verfügt über ein sogenanntes Residue Management System bei dem das Prozessgas in der Anlage umgewälzt und gereinigt wird.

Das Residue-Management-System der VisionXS kombiniert die Wirkmechanismen der Pyrolyse im Vorheiz- und Peakbereich mit der Kaltkondensation in der Kühlzone. So kann sowohl der Anteil von flüssigen Residues (insbesondere Tropfenbildung) als auch der kristallinen Residues drastisch reduziert werden.

Die Pyrolyse ist so aufgebaut, dass sie nur 1x pro Jahr gereinigt werden muss – das  Resultat sind lange Wartungszyklen sowie eine saubere und trockene Prozesskammer!

Effizientes Cracken bei 500 °C

Molekül nach dem Cracken

Molekül vor dem Cracken