Für uns steht der Umweltgedanke im Fokus.

Nachhaltigkeit ist essentiell. Diese Entwicklung hat längst auch die Elektronikbranche erreicht. Mit der Investition in effiziente Anlagen können Unternehmen ihren Energieverbrauch langfristig reduzieren. Wir haben eine klare Mission, wenn es um umweltbewusste Fertigung geht. Energieeffizienz und Ressourcenmanagement bedeutet für uns Verantwortung zu übernehmen für unsere Produkte über ihren gesamten Lebenszyklus.


Save the Future

Bei der Entwicklung von innovativen Produkten steht der Umweltgedanke für Rehm im Mittelpunkt. Unser Energiekonzept verbindet hochwertige, energiesparende Technologien mit den Anforderungen eines modernen Fertigungsunternehmens. Tradition trifft Globalisierung – mit Rohstoffen von Lieferanten aus der Region fertigen wir Systeme, die sich erfolgreich auf dem Weltmarkt behaupten. Geringer Materialverbrauch und zuverlässiges Recycling der Wertstoffe, kurze Transportwege sowie robuste, langlebige, auch nachrüstbare Anlagen mit geringen Energieverbräuchen und minimalen Emissionen sind die Basis unserer Produktphilosophie.


Clever verpackt mit Karopack®

Damit unsere Anlagen und Ersatzteile gut geschützt zum Kunden kommen, verpacken wir sie sicher, optimal gepolstert und besonders nachhaltig mit dem System von Karopack®. Die Idee ist so einfach wie genial: Unsere Altkartonagen werden als Füllmaterial für hochwertige, reißfeste und staubfreie Polsterkissen genutzt. Ideal ist diese Lösung sowohl zur Hohlraumfüllung und Stoßdämpfung als auch zum Polstern und Fixieren. Im Ergebnis bietet Rehm seinen Kunden damit eine nachhaltige, CO2-neutrale Verpackung.


Umwelttechnikpreis Baden-Württemberg 2015

Alle zwei Jahre vergibt das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg den Umwelttechnikpreis an Unternehmen, die einen bedeutenden Beitrag zur Ressourceneffizienz und Umweltschonung leisten. Wir haben die Jury überzeugt und den 2. Platz in der Kategorie „Energieeffizienz“ gewonnen. Rehm entwickelte eine innovative Technik zur effizienteren Nutzung des zur Inertisierung notwendigen Stickstoffs und konstruierte die erste kühlwasserfreie Reflow-Lötanlage VisionXP+ Liquid Nitrogen, die mit einer Stickstoff-Kühlung funktioniert. Das bisher durch hohen Energieeinsatz rückgekühlte Kühlwasser inklusive Kühlaggregat und Kältemittel entfällt somit komplett. Im Bereich der Stickstofftechnologie wurde Rehm vom Partner Air Liquide unterstützt.

 

(v.l.) Umweltminister Franz Untersteller, Geschäftsführer Johannes Rehm, Günter Dieckmann (Rehm), Marcel Kneer (Rehm) und André Kast (Air Liquide) (Foto: Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft BW).


Ökoprofit

Die Umwelt schützen, Energie sparen und wirtschaftlich arbeiten: Rehm Thermal Systems und Rehm Blechtec ist dies gelungen. Sie haben zentale Maßnahmen, die den nachhaltigen Umgang mit Ressourcen fördern und die Umwelt nachweislich entlasten, erfolgreich umgesetzt und sind dafür 2014 mit dem Zertifikat "Ökoprofit" ausgezeichnet worden. Im Kooperationsprojekt zwischen der IHK Ulm, IHK Bodensee-Oberschwaben, IWU Neu-Ulm, der Stadt Lindau und der regionalen Wirtschaft standen die Bereiche Energiemanagement, Abfall und Recycling, Arbeitsschutz, Recht und Umweltcontrolling sowie ein bewusster Umgang mit Gefahrstoffen im Fokus.

(v.l) Werner Kühl, IHK Ulm, Geschäftsführer Johannes Rehm und Qualitätsmanager Günter Dieckmann mit der "Ökoprofit"-Auszeichnung (Foto: Rehm Thermal Systems). 


Woche der Umwelt

Rehm war einer von knapp 200 ausgewählten Ausstellern, die sich am 8. und 9. Juni 2016 in Berlin präsentierten und das Thema Nachhaltigkeit in den Fokus rückten. Vorgestellt wurde die VisionXP+ mit Liquid Nitrogen. Das mit dem Industriepartner Air Liquide entwickelte System funktioniert mit einer Flüssigstickstoff-Kühlung nach dem sogenannten Rehm CoolFlow-Prinzip. Die „Woche der Umwelt“ bot eine gute Möglichkeit, diese clevere Systemtechnologie einer breiten Öffentlichkeit und sogar auf Bundesebene zu präsentieren, sich mit „Gleichgesinnten“ auszutauschen und das Kontaktnetz weiter auszubauen; da sind sich die Projektbeteiligten bei Rehm, Smyczek, Steca Elektronik und Air Liquide einig.

Die Teams von Rehm Thermal Systems, Air Liquide, Steca Elektronik und Smyczek am Messestand auf der "Woche der Umwelt" in Berlin


Kontakt

Günter Dieckmann
Leiter Qualitätsmanagement
T +49 (0) 73 44 - 96 06 644
F +49 (0) 73 44 - 96 06 525
g.dieckmannblank_img@blank_imgrehm-group.com