07.10.2014

Ausgezeichnete Forschung und Entwicklung

Rehm Thermal Systems erhält Gütesiegel „Innovativ durch Forschung“

Weniger als ein Prozent der in Deutschland tätigen Unternehmen forscht. Daher ist es eine besondere Auszeichnung vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft für hohes Engagement in der wissenschaftlichen Arbeit und Forschungspraxis gewürdigt zu werden. Rehm Thermal Systems wurde kürzlich mit dem Gütesiegel „Innovativ durch Forschung“ für die Realisierung herausragender Innovationen geehrt. Dies zeigt, dass Rehm in der internationalen Forschungslandschaft eng vernetzt ist und mit seinen Projekten einen wichtigen Beitrag für innovatives Wachstum schafft.

Als Technologie- und Innovationsführer produziert Rehm seit 1990 hochwertiges Fertigungsequipment für die Elektronik- und Photovoltaikindustrie weltweit, unter anderem Reflow-Lötanlagen, Vakuumanlagen sowie Beschichtungs- und Trocknungssysteme. Forschung ist fester Bestandteil der Firmenphilosophie. Das Team rund um Entwicklungsleiter Dr. Hans Bell arbeitet in enger Kooperation mit Wissenschaftseinrichtungen und Instituten an verschiedenen Entwicklungsprojekten, teilweise in geförderten Verbundvorhaben oder in bilateraler Zusammenarbeit. Hierzu drei Beispiele:

Energie- und Ressourcenmanagement als Leitbild der Forschungsarbeit bei Rehm
Gemeinsam mit Siemens Industry Sector entwickelte Rehm Thermal Systems die VisionXP Quad Lane, eine Vier-Spur-Konvektions-Reflow-Lötanlage, die auf kleinstem Raum besonders energieeffizient arbeitet. 60 % der vorher benötigten Fertigungsfläche konnte bei Siemens eingespart und der Gesamtenergiekonsum um ca. 13 kW reduziert werden. Die Anlage wurde 2013 mit dem „New Product Introduction Award“ ausgezeichnet.

Im Kooperationsprojekt „ALIX CoolFlow“ setzte Rehm zusammen mit der Firma Air Liquide die innovative Idee der Mehrfachnutzung des für das Reflowlöten erforderlichen Stickstoffs technisch um. Mit diesem Projekt ist es erstmals gelungen, eine Reflow-Lötanlage zu betreiben, die völlig auf das bisher notwendige Kühlwasser verzichten kann und überdies noch 3 kWh weniger Energie benötigt.

Innovative Ideen für die Zukunft
Im vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Verbundprojekt „HotAL“ beteiligt sich Rehm aktuell an der Entwicklung eines neuen Werkstoffs für die Leistungselektronik für Hochtemperatur optimierte Offshore-Anwendungen. Ein wichtiger Beitrag zur Energiewende in Deutschland! „Entscheidender Wettbewerbsfaktor ist heute nicht nur der Preis, sondern vielmehr sind es innovative Leistungsmerkmale der Produkte, die Akzeptanz und Erfolg auf den weltweiten Märkten schaffen. Das ist für uns die treibende Kraft, neue Ideen einzubringen und clevere Innovationen in der Welt der thermischen Systeme umzusetzen“, betont Dr. Hans Bell.

VisionXP Quad Lane, 4-Spur-Transportsystem
VisionXP Quad Lane