16.04.2014

Personelle Verstärkung für den Vertrieb

Rehm Thermal Systems baut im Bereich Sales und Service aus.

Rehm Thermal Systems ist als führender Hersteller von energieeffizientem, umweltbewusstem Fertigungsequipment für die Elektronik- und Photovoltaikindustrie eine feste Größe auf dem nationalen und internationalen Markt. Seit 1. April verstärkt Stefanie Stier den Bereich Key Account Management. Georg Anger ist zukünftig zuständig für das Vertriebsgebiet Deutschland Nord-West. Als zentrale Schnittstelle und Direktkontakt haben sie neben den Anforderungen der Kunden auch individuelle Lösungen und Trends der Elektronikbranche im Blick.

Da für Rehm die Kundenbeziehung nicht mit dem Geschäftsabschluss endet, sondern über die gesamte Nutzungsdauer der Anlagen besteht, ist das Team von Sales und Service nicht nur Ansprechpartner für Kundendienst und Gewährleistungsfragen, sondern sammelt über den Erfahrungsaustausch mit den Kunden Anregungen, die in zukünftige Entwicklungen einfließen.  

Stefanie Stier, Key Account Manager
Als Key Account Manager übernimmt Stefanie Stier die weltweite Betreuung von global und strategisch wichtigen Partnern und berät sie zum gesamten Produktportfolio der Firma Rehm. „Über das enge Pflegen von Kundenbeziehungen wollen wir eine langfristige Win-Win-Partnerschaft entwickeln. Ein kompetentes Team unterstützt die Geschäftspartner mit Fachexpertise und Beratung und generiert somit einen Mehrwert für den Kunden“, betont Stefanie Stier.          

Georg Anger, Vertrieb Deutschland Nord-West
Georg Anger ist neuer Ansprechpartner in der vertrieblichen Kundenberatung im Raum Deutschland Nord-West. Gemeinsam mit den Kunden realisiert er individuelle Projekte – von der Idee über die Umsetzung bis hin zum fertigen Produkt. „Durch immer komplexere Anwendungen auf Kundenseite und gleichzeitig einer permanenten Weiterentwicklung unserer Maschinen, ist unser Ziel, dass der Vertrieb als Schnittstelle zwischen Kunde und Hersteller immer auf ‚Ballhöhe‘ in den einzelnen Projektphasen positioniert ist und somit ein kontinuierlicher Informationsaustausch gewährleistet ist“, sagt Georg Anger.  

Neben dem Ausbau des Key Account Managements und Erweiterungen im Vertrieb, stärkt Rehm auch den lokalen Service vor Ort auf nationaler, aber auch internationaler Ebene, u.a. aktuell in Osteuropa.