Global führend mit innovativen Technologien

Rehm Thermal Systems produziert als Hersteller von Reflow-Lötsystemen mit Konvektion oder Kondensation sowie Trocknungs- und Beschichtungsanlagen seit 1990 energieeffizientes Fertigungsequipment für die Elektronik- und Photovoltaikindustrie. Für unsere Kunden realisieren wir zudem maßgeschneiderte Applikationen rund um das Löten, Beschichten und Aushärten von Baugruppen.

Von der deutschen Zentrale in Blaubeuren aus werden die Aktivitäten der 26 Vertretungen in 24 Ländern weltweit koordiniert. Weiterhin hat die Firma 2007 einen zusätzlichen Fertigungsstandort in China gegründet. Die Fertigung basiert auf dem neuesten Stand der Technologie und wird durch strenge Qualitätsrichtlinien nach deutschem Standard gesichert. So können wir die internationalen Märkte schnell bedienen und bieten exzellenten Service vor Ort.

Zur Rehm Group gehören neben Rehm Thermal Systems die Tochterfirmen Rehm BlechTec, die auf die Verarbeitung von Edelstahl-, Aluminium- und Stahlblechen spezialisiert ist, sowie die H+R Personaldienste GmbH. So läuft bei uns alles aus einer Hand – von der Planung über die Konstruktion bis zur fertigen Anlage.

Daten und Fakten

Unsere Kennzahlen

Die Geschäftsleitung

Unternehmensführung

»Qualität, Know-how, Innovationskraft und Kundennähe machen uns heute zum Technologieführer in der Branche.«

Johannes Rehm, Geschäftsführer

Die Geschäftsleitung

Johannes Rehm
Geschäftsführer
j.rehm@rehm-group.com

Joachim Erhard
Chief Administrative Officer
Chief Human Resource Officer
j.erhard@rehm-group.com

Wolfgang Zeifang
Technischer Betriebsleiter
w.zeifang@rehm-group.com

(v.l.n.r)

Qualitätssicherung

als Firmenphilosophie

Wir liefern beste Qualität für Ihre Fertigung: Dieser Anspruch ist für uns ein fester Bestandteil unserer Firmenphilosophie. Die Zufriedenheit unserer Kunden ist für uns das Maß für den Erfolg und zieht sich bei unserer Produktion durch jedes Detail.

Ausgezeichnete Qualität

Unsere Systeme werden regelmäßig nach ISO-Norm zertifiziert – damit jedes einzelne Teil den Anforderungen an Präzision entspricht. Rehm BlechTec wird seit Jahren nach strengen Qualitätskriterien als Schweißfachbetrieb ausgezeichnet und liefert durch exzellente Metallbearbeitungen beste Voraussetzungen. Alle Maschinen planen und konstruieren wir außerdem CE-konform nach festgelegten Maschinenrichtlinien.

Schnell und sicher zum Ziel

Die europäischen Vorschriften verlangen eine hohe Sicherheit im Bereich der Luftfracht. Alle Frachtsendungen müssen vor dem Verladen streng kontrolliert und einzeln überprüft werden – ein Ablauf, der mit aufwendigen Sicherheitsregulationen und damit mit Zeit und Geld verbunden ist. Als behördlich registrierter, bekannter Versender verschicken wir unsere Produkte mit der Zulassung durch das Luftfahrt-Bundesamt besonders zuverlässig. Damit gelten unsere Anlagen oder das zum Versand bereitgestellte Zubehör bereits im Unternehmen als sicher und vertrauenswürdig. Als bekannter Versender musste Rehm dafür klare Richtlinien im Unternehmen umsetzen, wie zum Beispiel die Einsetzung eines Luftfrachtsicherheitsbeauftragten, umfangreiche Personalschulungen und die Einrichtung eines geschlossenen Sicherheitsbereiches. Bei der Zollabfertigung werden unsere Sendungen dadurch deutlich schneller und kostengünstiger abgewickelt.

Chronik

Meilensteine

1. April 1990: Gründung

Umzug von einer Garage in das „Firmengebäude“ in Gamerschwang mit 45 m2  Produktionsfläche

1990: Die erste Lötanlage

Die erste Anlage zum Löten auf Konvektionsbasis entsteht. Bereits ein Jahr später präsentiert sich die Firma Rehm erstmals auf der Fachmesse SMT Hybrid Packaging in Nürnberg.

1994: Erweiterung des Portfolios

Rehm erweitert das Produktportfolio, um den ersten Trockner mit Stauförderrollen, den ersten Einbrennofen und die erste Infrarotanlage. Die Prozesse werden von Strahlung auf Vollkonvektion umgestellt.

1995: Ein halbes Jahrzehnt

Die Entwickler von Rehm konstruieren den ersten Temperofen mit Vakuum. Außerdem sind Sonderapplikationen gefragt, die das Unternehmen maßgeschneidert auf die Anforderungen der Kunden fertigt. Rehm bietet darüber hinaus ein Forum für den Dialog – durch den Erfahrungsaustausch in Seminaren und Veranstaltungen.

1999: Über den großen Teich

Die technologische Vorreiterrolle von Rehm wird immer deutlicher. Mit cleveren Innovationen erobert die Firma die internationalen Märkte und gründet Vertriebsniederlassungen in den USA und in Ungarn.

2001: Geburtsstunde der Vision8-Serie

Rehm feiert die Geburtsstunde des Konvektionslötsystems Vision8, den Vorläufer der VisionX-Serie, welches nach kürzester Zeit auf dem Markt boomt.

2005: Kontinuität über Jahre

Rehm feiert 15-jähriges Firmenjubiläum und revolutioniert mit der neuen VisionX-Serie die Elektronikwelt.

2007: Erfolg braucht Visionen

Produktion der 2000. Anlage für den langjährigen Partner Firma Zollner in Zandt.

2008: Auf der Sonnenseite

Kurze Zeit später erobert Rehm auch den Solarbereich und konstruiert eine neue Trocknungsanlage für die Metallisierung von Solarzellen. Nur ein Jahr später entsteht das erste Fast Firing System. Außerdem wird die Pyrolyse als zentraler Bestandteil des Residue Managements am Markt eingeführt.

2011: Erfolg zahlt sich aus

Rehm Thermal Systems ist Gewinner des Solar Awards für den VOC Thermal Oxidizer. Außerdem stoßen die Weiterentwicklungen für die Lötsysteme, das Conformal Coating für die Schutzbeschichtung von Baugruppen und der Counter Flow Reaktor für das Solarequipment bei den Kunden auf großes Interesse. Nachhaltigkeit und Energieeffizienz in allen Bereichen der Produktion rücken zunehmend in den Fokus.

2013: Sicherer Schutz für sensible Elektronik

Die Produktgruppe Protecto für selektives Conformal Coating ist neu am Markt und setzt hohe Standards im Bereich Baugruppenbeschichtung.

2014: Energieeffizienz auf ganzer Linie

Die Firma Rehm etabliert das Konvektionslötsystem VisionXP+ erfolgreich am internationalen Markt und reagiert so auf den Trend zur Nachhaltigkeit im Produktionsprozess. Das „Energie-Genie“ überzeugt durch zahlreiche Optionen, die u.a. bis zu 20 % Energie einsparen und durchschnittlich 10 Tonnen weniger CO2 im Jahr produzieren.

2015: Innovative R2R-Technologie

Rehm Thermal Systems hat eine neue Anlage zur optimalen Verarbeitung von bandförmigen, flexiblen Substraten (z.B. Polyimidfolie) per Reel-to-Reel-Verfahren entwickelt und mit dieser innovativen Technologie den „Productronica Innovation Award 2015“ im SMT-Cluster gewonnen. Überzeugt hat die Jury vor allem die von Rehm konstruierte und patentierte bewegliche Prozesskammer.

2016: Sichere Elektronik trotz Hitze und Kälte

Um die Beständigkeit von Elektronik unter extremen Temperaturen zu analysieren, hat Rehm Thermal Systems eine komplett neue Baureihe entwickelt: Securo Plus für Warmfunktionstests und Securo Minus für Kaltfunktionstests. Die Anlagen können durch gezieltes Aufheizen, bzw. Herunterkühlen der Baugruppe genau diese extremen Umweltbedingungen simulieren.

2017: 10 Jahre China

Mit dem Fertigungsstandort Rehm Thermal Systems Dongguan Ltd. schaffte Johannes Rehm einen stabilen Industriefokus für den asiatischen Markt. 2007 eröffnete der Standort im chinesischen Dongguan, an dem Lötsysteme wie die VisionXS und weitere thermische Systemlösungen gefertigt werden. Neben der Produktion gibt es vor Ort auch eine eigene Blechbearbeitung.

2018: Smarte Anlagensoftware ViCON

Die neue Anlagensoftware ViCON vereint bereits bewährte Rehm Softwaretools wie beispielsweise die komfortable Produktverwaltung und Prozessverriegelung mit neuen Möglichkeiten im Bereich mobiler Anwendungen in Form der ViCON App und ViCON Connect – in ansprechendem Design und mit intuitiver Touchbedienung.

2019: Neubau in Blaubeuren

Die anhaltend gute Auftragslage sowie positive Zukunftsaussichten ermöglichen, dass sich Rehm Thermal Systems an seinem Firmensitz weiter vergrößert und in einen Neubau investiert: Dieser schafft Platz für Mitarbeiter und Innovationen und bietet so eine ideale Basis für weiteres Wachstum.

2020: 30 Jahre Rehm

Rehm Thermal Systems feiert sein 30-jähriges Bestehen!

 

Soziales Engagement

Nachhaltigkeit

„FutureSport“

Um die Herausforderungen von morgen meistern zu können, muss man fit sein – in jeder Hinsicht. Im Rahmen des bundesweiten Projekts „FutureSport“ unterstützt die Firma Rehm seit Jahren verschiedene Sport- und Gesundheitsprojekte mit Geld- und Sachspenden.

Lernpatenschaft Bildungspartnerschaft

Seit 2007 engagieren wir uns in einer Lernpatenschaft mit der Karl-Spohn-Realschule im Blaubeurer Stadtteil Gerhausen und seit Anfang 2018 in einer Bildungspartnerschaft mit der Blautopfschule Blaubeuren.

Clever verpackt mit Karopack®

Damit unsere Anlagen und Ersatzteile gut geschützt zum Kunden kommen, verpacken wir sie sicher, optimal gepolstert und besonders nachhaltig mit dem System von Karopack® – hergestellt aus Altkartonagen als Füllmaterial.

Weitere Informationen

Broschüren