Zukunft made by Rehm.

Eines vorweg: Auch bei Rehm Thermal Systems können wir die Erderwärmung nicht auf eigene Faust stoppen. Und dennoch leisten wir einen wichtigen Beitrag, die Gewinnung erneuerbarer Energien noch sauberer und effizienter zu machen. Du kannst uns dabei helfen. Einen kleinen Überblick, was das bedeutet und wie unsere Arbeit funktioniert, findest du auf dieser Seite.
 

Was genau tun wir eigentlich?

Wir entwickeln und bauen Anlagen, mit denen Leiterplatten gelötet, beschichtet, getrocknet oder getestet werden. Diese Leiterplatten bestehen aus einem Träger mit vielen kleinen Bauteilen, die sicher gelötet werden müssen, um zuverlässig zu funktionieren. Mit Schutzlackbeschichtungen wiederum schützen wir die gelöteten Baugruppen vor Umwelteinflüssen wie Hitze oder Kälte. Und damit sich in Lot oder Lack keine Unreinheiten bilden, die die Kontakte stören, ist ein hochwertiger Trockungsprozess unabdingbar.
 

Und wie hilft das der Umwelt?

Die Komponenten, die wir in unseren Anlagen löten, trocknen und beschichten, sind dieselben, die in Windrädern, Solarzellen oder Elektromotoren stecken. Je besser unsere Maschinen arbeiten, das heißt, je präziser und verlässlicher die Baugruppen verarbeitet werden und je hochwertiger die Ergebnisse sind, desto besser, länger, sauberer und nachhaltiger arbeitet die Technik, die unsere Zukunft grüner macht.

Forschen für die E-Mobilität von morgen

Elektromobilität ist Chance und Herausforderung gleichermaßen: für die Forschung, für die Elektronikindustrie – und für Rehm Thermal Systems. Zum Beispiel im Projekt ARTEMYS: Hier arbeiten wir gemeinsam mit Forschungsinstituten und Partnern aus der Industrie an der Entwicklung der nächsten Generation von Lithium-Ionen-Batterien.

Konsequent nachhaltig

Als Unternehmen, das auf der ganzen Welt produziert, forscht und entwickelt, tragen wir besondere Verantwortung für unsere Umwelt. Das bedeutet nicht nur, mit unseren Ressourcen nachhaltig umzugehen und hauszuhalten. Sondern auch, unsere Produkte über ihren gesamten Lebenszyklus hinweg zu betreuen und Wertstoffe zuverlässig zu recyceln.

Emissionslos um die Welt

Nur vermeintlich unscheinbar: Denn manchmal markiert ein Lötprozess den Beginn einer außergewöhnlichen Reise. Beispiel gefällig? Das Solarflugzeug „Solar Impulse“ umrundete, allein mit Sonnenenergie betrieben, einmal die Welt. Die dafür notwendige Elektronik stammte unter anderem vom Schweizer Hersteller elfab – einem Kunden von Rehm Thermal Systems.